Wir laden herzlich ein zur Eröffnung der Ausstellung

Studio Anna Heringer
Form follows love.
Lehm, Bauten, Textilien

Montag, 20. Juni 2022 um 18 Uhr
Schnitzer& Studio, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Begrüßung
Martin Schnitzer, Hannes Dölker, Schnitzer& GmbH

Einführung
Anna Heringer, Architektin

Samstag, 25. Juni 2022 von 12-17 Uhr
Verkaufsoffener Samstag mit Anna Heringer
Start des Dipdii Textiles Pop-Up-Shop
anna-heringer.com
shop.dipdiitextiles.org

Ausstellung und Pop-up-Shop geöffnet jeweils
Mittwoch und Donnerstag von 14-19 Uhr und nach Vereinbarung.
Weitere Termine unter www.schnitzerund.de/anna-heringer
Ausstellung bis 16. September 2022

In Kooperation mit BDA Bayern und Deutscher Werkbund Bayern.
Die Ausstellung ist Teil der Architekturwoche A7 des BDA Bayern.
Illumination mit freundlicher Unterstützung von luxophil lighting

Die Ausstellung der Architektin Anna Heringer zeigt Modelle, Fotos und Zeichnungen zu ihren Projekten sowie textile Arbeiten. Für das von ihr mitinitiierte Projekt Dipdii Textiles wird ein „Pop-Up-Shop“ eingerichtet. Durch den Erlös aus dem Verkauf hat die Ausstellung einen direkten, positiven Einfluss auf das Leben von Schneiderinnen in den Dörfern Rudrapur und Birgonj in Bangladesch.

Gezeigt werden Arbeiten aus den letzten fünf Jahren: Anandaloy, Zentrum für Menschen mit Behinderung, Bangladesh; Gebärraum Hittisau (mit Anka Dür, Martin Rauch, Sabrina Summer), Tatale Campus, Ghana; Altarbau zu Worms und RoSana Gästehaus, Rosenheim (beides mit Martin Rauch), Campus St. Michael, Traunstein (mit Architekten Romstätter und Köhler Architekten), Dipdii Textiles (mit Dipshikha, Veronika Lang, Elke Burmeister)

Anna Heringer ist weltweit bekannt für ihre Projekte u.a. in Bangladesch, China, Simbabwe, Ghana und nun auch in Deutschland. Als Architektin engagiert sie sich für nachhaltiges Bauen, insbesondere mit Lehm. „Für mich ist Architektur ein Werkzeug, um Lebensbedingungen zu verbessern. Architektur ist ein mächtiges Gestaltungswerkzeug, ein Werkzeug zur Veränderung.“

Anna Heringer wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem New European Bauhaus Prize, dem Obel Award und dem Aga Khan Award. Sie lehrte als Gastprofessorin an zahlreichen Universitäten wie ETH Zürich, Stuttgart und Harvard. Ihre Arbeiten wurden im MoMa NY ausgestellt, dem ifa Stuttgart, im ICO Madrid und mehrfach auf der Biennale Venedig.

Im Sommer 2021 waren wir im Rahmen unserer Reihe Schnitzer& Unterwegs zu Besuch bei Anna Heringer. Das Video dazu finden Sie hier.

Foto: Anandaloy, ©Stefano Mori

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite.
Wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, wie in unserer Cookie-Policy angegeben.