Symposium „Integrierte Strategien nachhaltiger Stadtentwicklung“ in Nürnberg


In Nürnberg, wie in anderen prosperierenden Städten in der Bundesrepublik werden die Flächen auf denen ganzheitliche und nachhaltige Stadtentwicklungen entstehen können immer knapper. Das letzte große Entwicklungsgebiet ist das 95 ha grosse Südbahnhof-Areal um die Brunnecker Straße, das Raum für bis zu 5000 Einwohner, sowie Gewerbe, Handel und Freiflächen bietet.

Diese Entwicklungen funktionieren heute nur noch Hand in Hand mit den Bürgern als zukünftigen Nutzern. Partizipation und Integration sind inhärenter Teil des Prozesses, die richtige Planungsstrategie ist gefragt. Das Ziel ist, einen nachhaltig akzeptierten, attraktiven, urbanen und dabei grünen Stadtteil zu schaffen. Wie kann dieses Areal zu einem eigenständigen, lebenswerten und dabei in den urbanen Kontext integrierten Stadtviertel entwickelt werden?

Welches sind die wirtschaftlichen Zwänge und bürokratischen Mechanismen des Entwicklungsprozesses und wo liegen die Chancen über den gängigen Marktstandard hinaus Qualität und Identität für die neuen Wohn- und Arbeitswelten zu schaffen?

Symposium: Integrierte Strategien nachhaltiger Stadtentwicklung

Freitag, 26. Oktober 2012 ab 15.00 Uhr
Baumeisterhaus, Bauhof 9, 90402 Nürnberg
15.00 Uhr Führung durch die Ausstellung "Stadt der Zukunft 2050" im "Offenen Büro", Lorenzerstraße 30, 90402 Nürnberg
16.00 Uhr Symposium im Baumeisterhaus, Bauhof 9, 90402 Nürnberg
19.00 Uhr Preisverleihung Studentenwettbewerb "Stadt der Zukunft 2050" durch den VBI

Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Über das Thema sprechen und diskutieren:

Veranstalter: Fakultät Architekt der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg Kooperation mit dem Lehrstuhl Institut für Geographie der Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg-Erlangen Erlangen - Nürnberg und dem VBI, Verband Beratender Ingenieure

Stadt der Zukunft 2050