Der Deutsche Werkbund Bayern lädt ein zur Montagsrunde

Internationale Bauausstellung München
oder doch besser
Bayerisch-Internationale Bauausstellung?

­Montag, 20. September 2021 um 18.00 Uhr
Veranstalter: Deutscher Werkbund Bayern e.V.
Referentin: Ursula Sowa, Bamberg
Online-Veranstaltung via Zoom
Anmeldung an [email protected]

Ab dem kommenden Jahr geht in der Metropolregion München die Planung einer Internationalen Bauaustellung in die nächste Runde. Bereits 2019 wurde im Auftrag der LH München eine Machbarkeitsstudie erstellt, die das Thema "Räume der Mobilität" in den Mittelpunkt stellte. Nach dem Einberufen einer AG IBA sowie zweier Auftaktveranstaltungen sollen nun Kommunen und Akteure der Metropolregion in einem zehnjährigen Zukunftsprozess zeigen, wie das Mobilitätsgeschehen in der Region mit den Werkzeugen der Stadt- und Raumentwicklung positiv beeinflusst werden kann.

Ergänzend steht die Idee einer „Bayerisch-Internationalen Bauausstellung“, welche die Potenziale einer IBA auf ganz Bayern ausweiten würde. Der immer weiter auseinander klaffenden Schere zwischen Nord- und Südbayern könnte die Innovationskraft einer IBA entgegenwirken, wenn an einem solchen Projekt alle sieben bayerischen Regierungsbezirke beteiligt wären und in gegenseitigem Austausch stünden. Diese B-IBA würde neben der Mobilität weitere drängende Fragen in den Fokus stellen: Die Ballungsräume Bayerns leiden neben großen Verkehrsproblemen unter akutem Wohnungsmangel. Auf dem Land haben Kommunen wiederum mit Abwanderung, Leerstand und mangelnder Anbindung an größere Stadtzentren zu kämpfen. Hinzu kommen globale Trends wie die digitale Transformation, die ganz Bayern bereits heute entscheidend beeinflussen.

Als eine der MitinitiatorInnen engagiert sich unsere Referentin Ursula Sowa für eine solche B-IBA. Sie studierte 1976 bis 1982 in Berlin Architektur und engagiert sich seitdem politisch. Von 2002 bis 2005 war sie für Bündnis 90/Die Grünen Mitglied des Bundestags und arbeitete u.a. als Obfrau in der Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“. Derzeit ist Ursula Sowa baupolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag und macht sich seit Monaten für eine Ausweitung der in der Münchner Metropolregion geplanten IBA in den bayerischen Norden stark.

Einleitende Worte zur Veranstaltung wird Siegfried Dengler sprechen, Leiter des Nürnberger Stadtplanungsamtes und Vorstandsmitglied des Werkbund Bayern. Im Anschluss an Frau Sowas Vortrag wird wie immer auch im digitalen Format genug Möglichkeit für Fragen und einen dialogischen Austausch bestehen.

Die Veranstaltung findet via Zoom statt. Eine Teilnahme ist über Telefon ebenfalls möglich. Um den informellen Charakter zu wahren wird die Veranstaltung nicht aufgezeichnet.


Eine Anmeldung ist erforderlich unter [email protected].
 Der Zugangslink wird Ihnen dann kurz vor Veranstaltungsbeginn per Email zugeschickt.

Martin Schnitzer
Stellvertretender Vorsitzender
Deutscher Werkbund Bayern

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite.
Wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, wie in unserer Cookie-Policy angegeben.