Veranstaltung, Kooperation

Maßnahmen für Planung, Gestaltung und Kunst in der Corona-Krise / Werkbund Bayern

Maßnahmen für Planung, Gestaltung und Kunst in der Corona-Krise / Werkbund Bayern

Montag, 19. Oktober 2020 um 19.00 Uhr
Online-Veranstaltung via Zoom
Veranstalter: Werkbund Bayern
Mit Dr. Jürgen Kufner, Franz Betz und Christian Schuberth

In Reaktion zur Corona-Krise bietet der Deutsche Werkbund Bayern eine weitere Veranstaltung zum Thema der Entwicklung von Maßnahmen für Planung, Gestaltung und Kunst an. Während in der ersten Veranstaltung eine sehr kreative und produktive Bestandsaufnahme der aktuellen Probleme und Chancen geschah, gehen wir nun einen Schritt weiter. Wir starten die Entwicklung von Maßnahmen, um den Herausforderungen der Corona-Krise konstruktiv und gemeinwohlorientiert zu begegnen.

Eine interdisziplinäre Gruppe von Teilnehmern wird Visionen für die Zeit während und nach Corona entwerfen. Auf Basis dieser Visionen werden konkrete Maßnahmen entwickelt, die nötig sind, um die Visionen umzusetzen. Die Moderation der Veranstaltung wird den Diskussionsprozess für diese Ziele konstruktiv unterstützen.

Am 18. Januar 2021 ist es geplant, die Diskussionen weiter zu führen und konkrete Handlungsoptionen zu entwickeln, um die Maßnahmen, die in dieser Veranstaltung erarbeitet werden, umzusetzen.

Konzipiert und moderiert wird die Veranstaltung durch Dr. Jürgen Kufner. Unterstützend wirken die Vorstandsmitglieder Franz Betz (Deutscher Werkbund e.V., Technische Moderation) und Christian Schuberth (Deutscher Werkbund Bayern e.V., Ko-Moderation) mit.

Dr. Jürgen Kufner ist Architekt und Sozialwissenschaftler. Nach Studien der Architektur an der OTH Regensburg, und am NJIT in den USA, untersuchte er in seiner Promotion an der LSE in London die Politiken der dortigen Hochhausplanung. Der Schwerpunkt seines Interesses liegt im Bereich der Planungspolitik und hier in der Praxis und Theorie der Konfliktanalyse und Konfliktlösung.

Die Veranstaltung findet auch dieses Mal via Zoom statt. Eine Teilnahme ist auch über Telefon möglich. Um den informellen Charakter zu wahren wird die Veranstaltung nicht aufgezeichnet. Eine Anmeldung ist erforderlich an angelika.schmitz@deutscher-werkbund.de. Der Zugangslink wird Ihnen kurz vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail zugeschickt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Martin Schnitzer
Stellvertretender Vorsitzender
Deutscher Werkbund Bayern