Veranstaltung, Sponsoring

Dienstagsreihe mit Christoph Brech / Hochschule Coburg

Dienstagsreihe mit Christoph Brech / Hochschule Coburg

Dienstagsreihe
Christoph Brech

Dienstag, 28. April 2020 um 19.00 Uhr
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam „Dienstagsreihe“
Referent: Christoph Brech, München

Online-Vortrag via zoom.us
Meeting-ID: 972 3659 1854
Passwort: 310581

Mit Unterstützung von Schnitzer&

Christoph Brech studierte Freie Malerei und Graphik an der Akademie der Bildenden Künste in München. Seinen ersten Video-Film Soap realisierte er 1998. Seither ist das Medium Video, neben Installation und Fotografie, das Hauptausdrucksmittel des Künstlers. Christoph Brech schuf die Video-Bühnenbilder für Dantes Höllenfahrt (Kammerspiele Mainz, Rheinsberger Festspiele und Theater Rudolstadt), für Georg Friedrich Händels Oratorium Israel in Egypt (Kunstkirche St. Egidien, Nürnberg), sowie die Kuppelprojektionen zu Olivier Messiaens Quatuor pour la fin du temps für das Nicolaus Copernicus Planetarium in Nürnberg (2012). Für Eine Alpensinfonie von Richard Strauss entstand sein erster Regiefilm, Premiere beim Rheingau Musikfestival im Kurhaus Wiesbaden (2016). Auch in Brechs Videofilmen, die nicht im Zusammenhang mit Musikern entstehen, wird der Tonspur eine eigenständige Rolle zuerkannt, die weit über das Bildbegleitende hinausreicht. In seinen Filmen nutzt Brech eine statische Kamera, meinst nur eine Einstellung für einen Film; äußerst selten gibt es Schnitte oder Überblendungen.

Aufgrund der aktuellen Situation findet der Vortrag heute als Online-Vortrag statt. Seit 2002 veranstalten Studierende des Studiengangs Architektur an der Hochschule Coburg eine Vortragsreihe, zu der sie - immer Dienstagabends - Architekten, Landschaftsarchitekten, Innenarchitekten, Designer, Fotografen, Künstler und Kritiker aus ganz Europa zu Vorträgen, Vernissagen etc. einladen. Nach anfänglich 4-6 Referenten pro Semester findet die Dienstagsreihe mittlerweile nahezu wöchentlich statt. So waren in den letzten 10 Jahre rund 200 nationale und internationale Architekturbüros aus ganz Europa zu Gast in Coburg.