Ausstellung

Rückblick: Vernissage Sabine Berr - Das grüne Volk / Schnitzer& Studio

Rückblick: Vernissage Sabine Berr - Das grüne Volk / Schnitzer& Studio

Am 10. April 2019 war volles Haus im Schnitzer& Studio mit rund 100 interessierten Gästen bei der Eröffnung der Ausstellung

Sabine Berr
Das grüne Volk

Am Dienstag, 7. Mai 2019 um 18.00 Uhr liest Anne-Isabelle Zils aus „Alles fühlt“ von Andreas Weber. Copyright-Vermerk zur Lesung: © 2007, Berlin Verlag, Berlin

In ihrer Installation zeigt Sabine Berr Pflanzendarstellungen in Öl auf Karton aus ihrem mehrjährigen Gartenprojekt. Seit 2015 erkundet sie malend und botanisierend ihren Garten und identifiziert dabei 98 verschiedene Pflanzenarten. In der Ausstellung ordnet sie eine Auswahl der 300 bisher entstandenenTafeln in mehrzeiligen Regalen aus Dachlatten an.

„Durch das kontrastreiche Nebeneinander verschiedener Motive macht sie die erstaunliche Vielfalt der Pflanzen ihres Gartens ebenso sichtbar wie deren malerisch-visuellen Reiz. Uns Betrachtern eröffnet die Künstlerin damit einen überraschenden Blick auf die ganz banale und alltägliche Pflanzenwelt unserer Wiesen und Gärten, die wir theoretisch zwar kennen, deren großer ästhetischer und biologischer Reichtum uns jedoch erst in ihrer Installation so überwältigend vor Augen tritt.“ (Dr. René Hirner)

Sabine Berr hat ihr Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden Künste München 1994 mit dem Diplom abgeschlossen und sich seither an nationalen und internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen beteiligt. Zahlreiche Arbeitsaufenthalte führten sie u.a. nach Italien, Spanien, Irland, Island und Dänemark. Die gebürtige Münchnerin lebt seit 1996 auf dem Land.

www.sabineberr.de

Fotos: Martin Schnitzer