Veranstaltung, BIM

Erfolgreicher BIM Bus anläßlich der BIM Weeks Bayern / buildingSMART / Schnitzer&

Erfolgreicher BIM Bus anläßlich der BIM Weeks Bayern / buildingSMART / Schnitzer&

Das war eine gelungene Fahrt am 10.10.2019 mit dem BIM Bus von Schnitzer& anläßlich der BIM Weeks Bayern!

Fachkundige Expertinnen und Experten sowie Mitreisende aus Architektur, Fachplanung, Projektsteuerung, Hochschule und Verbänden an Bord. Intensiver Austausch untereinander. Zwischendurch interessante Stationen mit spannenden Projekten. Kommunikativer Ausklang im Cafe K6 der Hochschule München.

BIM (Building Information Management) bedeutet, digitale Möglichkeiten optimal zu nutzen und insbesondere, alle an der Planung Beteiligten in diesem Prozess mitzunehmen. Das war das Ziel unserer Fahrt mit dem BIM Bus.

Vielen Dank an alle, die dabei waren! Hier ein paar Stimmen:

„War sehr spannend und konnte mein Netzwerk erweiterten“ Prof. Frank Petzold, TU München

„Das war in jeder Hinsicht ein super Nachmittag: großartige Gespräche, tolle Bekanntschaften, entspanntes Drumherum, beste Verpflegung und natürlich einzigartiges Fahrerlebnis im Bus“ Martin Fischnaller, AJG Ingenieure GmbH

„Der BIM Bus - ein charmanter Transporter! Vielen Dank für diesen Bus! Man könnte meinen, dass jemand, der zur Ausfahrt im Setra S 10 einlädt, am alt Hergebrachten und Bewährten festhält. Mitnichten. Dieser Bus ist nicht nur ein Sympathieträger, er bietet genug Platz für ein großes Planungsteam und sorgt, indem alle zusammen unterwegs sind, für regen Austausch. BIM ist Kommunikation, eine Aussage, die man öfter gehört hat. Aus der Sicht des Tragwerksplaners war für mich besonders der Austausch mit den teilnehmenden Architekten sehr bereichernd. BIM kann meiner Meinung nach nur funktionieren, wenn alle Fachplaner von dieser Methode profitieren, Einblicke in deren Arbeitsweise und dann noch in so ungezwungener, offener Atmosphäre, sind für jeden essentiell. Eine sehr schöne Erfahrung auf so viele begeisterte Planer zu treffen, die sicher auch sehen, dass es schon noch mal rumpelt im BIM-Getriebe, aber die Chance, die BIM uns allen bietet, unbedingt wahrnehmen wollen - echte Pioniere waren an Bord, die mit viel Berufserfahrung bewusst und mit viel Enthusiasmus die Umstellung angehen. So kann man optimistisch und begeistert durch die wunderbaren Panoramascheiben des Flaneurs im Team offen in alle Richtungen schauen! Tolle Erfahrung - Danke!“ Marion Bach, ahw Ingenieure

„Die Beiträge der Architekten und Ingenieure haben an konkreten Beispieln sehr anschaulich gezeigt, wie BIM dabei hilft komplexe Projekte mit einer wesentlich geringeren Fehlerquote innerhalb des Büros abzuwickeln. Offensichtlich wurden wichtige Tools wie das gleichzeitige Arbeiten am gleichen Modell durch mehrere Mitarbeiter in den letzten Programmversionen wesentlich optimiert und funktionieren jetzt gut. In den Gesprächen kam aber auch zum Ausdruck, dass die Schnittstellen zu anderen Planern oder Firmen noch immer eine große Herausforderung darstellen. Die Erfahrungsberichte machten auch deutlich, dass BIM für ein Team aus unterschiedlichen Planern nur funktioniert, wenn der Auftraggeber die Kompetenz besitzt, die BIM-Methode professionell in den Planungsprozess zu implementieren. Bei Bauten der öffentlichen Hand ist das offensichtlich erst ansatzweise der Fall, weshalb die Befürchtungen einiger Architekten, dass in naher Zukunft sämtliche öffentlichen Projekte mit BIM abgewickelt werden müssen, zurzeit noch unbegründet ist.“ Frank Kaltenbach

„Es zeigt sich immer wieder, dass wir mit der Digitalisierung nicht den Kontakt zu einander verlieren sondern intensivieren und mit BIM sogar verbessern können. Genauso wichtig dabei bleibt sich auch noch menschlich zu begegnen. Gerade im direkten Gespräch kann man sehr gut seine Erfahrungen austauschen. Sehr gute Aktion, weiter so Schnitzer&!“ Szabolcs Sóti, BIM Visual

Fotos: Edward Beierle