Münchner Feuilleton macht „Schluss mit umsonst“

Jetzt das Münchner Feuilleton als Printabo abonnieren!
Für nur 35 Euro (Jahresabonnement mit 11 Ausgaben)
Die Juli-Ausgabe beinhaltet dann wieder unser &journal.

Hier Münchner Feuilleton abonnieren

Nach sieben Jahren wird es ab Juni 2018 das bisher gratis verteilte Münchner Feuilleton nur noch als Kaufzeitung geben. Die Herausgeber haben sich zu diesem Schritt entschlossen, weil klar geworden ist, dass sich eine sowohl inhaltlich als auch grafisch hochwertig gemachte Kulturzeitung nicht länger mit einer Gratisverteilung verträgt. „Was nichts kostet, taugt auch nichts“, in diesem alten Spruch steckt mehr als ein Fünkchen Wahrheit. Das Münchner Feuilleton muss auf eine andere finanzielle Grundlage gestellt werden. Redakteure und Mitarbeiter sind hoch qualifizierte, zum Teil preisgekrönte Journalisten. Eine rein ideelle Wertschätzung ist hier nicht genug. Sie müssen für ihre Leistung auch angemessen bezahlt werden.

Ziel der Herausgeber ist es nun, die Abonnentenzahl des Münchner Feuilleton auf Dauer zu vervielfachen. Da dies nicht von einem Tag auf den anderen gelingen wird, wird künftig die bisher frei verteilte Auflage von 20.000 Stück über eine Beilage in der „WELT AM SONNTAG“ vertrieben werden. Auch das kostet und muss natürlich wieder erwirtschaftet werden.

Auch wir von Schnitzer& sind davon überzeugt, dass die so reichhaltige Münchner Kulturszene es verdient, kulturjournalistisch hochwertig und ausführlich begleitet zu werden und glauben, dass es genügend Menschen gibt, die bereit sind, ihre Wertschätzung für ein gut gemachtes Münchner Feuilleton durch einen Abo-Beitrag auszudrücken.

Der Printabo Ausgabe des Münchner Feuilleton wird im Juli unser nächstes &journal (Ausgabe 4 - KONTAKT) beiliegen.