MakeCity / Berlin

Das Festival für Architektur & Andersmachen

MakeCity
Berlin

Donnerstag, 14. Juni 2018 bis Sonntag, 1. Juli 2018
Berlin, diverse Veranstaltungsorte
Ein Projekt der MAKE_SHIFT gGmbH, MakeCity
Ausführliche Information zum Programm und Veranstaltungsorten hier

Das Berliner Festival für Architektur und Andersmachen startet am 14. Juni 2018 stadtweit mit über 250 Veranstaltungen

Die Entdeckung von ungewöhnlichen Orten mit rund 80 Touren und Führungen quer durch die Stadt ist nur ein Highlight des MakeCity Festivals 2018: Es geht auf die Türme des Flughafens Tempelhof, über den Industriestandort Oberschöneweide und das verwaiste Vergnügungsareal des Spreeparks, erkundet die Nachhallgalerie der umgebauten Staatsoper Unter den Linden von HG Merz und die Bienenkörbe in der Akademie der Künste von Sauerbruch Hutton, stellt neue Pläne für den Blumengroßmarkt vor, führt zu inneren und äußere Stadtperipherien, zukunftsweisender Holzbauarchitektur und co-housing Modellen und endet zu Wasser mit dem 4. Berliner Flussbad Cup, einem Schwimmwettbewerb zwischen Bodemuseum und Schlossbrücke. Die über 80 MakeCity Open Tours sind eines von vier Formaten des umfangreichen Programms, das von über 100 Gründungspartnern des Festivals ermöglicht wird und ab dem 24. Mai 2018 bei überwiegend freiem Eintritt online buchbar ist. Als Leuchttürme des Festivals fungieren 25 urbane HUBs im gesamten Stadtgebiet: Kulturzentren, Galerien, Botschaften, Universitäten, Architektur- und Designstudios laden in ihre Büros, auf Dächer und in die Peripherie zu Ausstellungen, Workshops, Aktionen und zu über 50 Studio Talks. Ein Sonderprogramm bietet das Festivalzentrum im Tschechischen Zentrum Berlin an 9 Tagen mit übergreifenden Veranstaltungen, Panels und Workshops zu den drei Kernthemen des Festivals.