BIM - eine effiziente Planungsmethode? / BAB München

Diskussion
BIM - eine effiziente Planungsmethode?

Montag, 19. Februar 2018 um 19.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur
Waisenhausstraße 4, 80637 München
Veranstalter: bab Berufsverband
freischaffender Architekten und Bauingenieure e.V.

Prof. Dipl.-Ing. Rasso Steinmann, Hochschule München
Dipl.-Ing. August Pries, CAD-Stelle Bayern, Staatliches Bauamt München 2
Dipl.-Ing. Armin Winter, Flumen GmbH, EDV-Beratung
Dipl. Ing. Arch. Thomas Rampp, Lang Hugger Rampp Architekten
Dipl.-Ing. Michael Weizenegger, SSF Ingenieure
Dipl.-Ing. Arch. Florian Dilg, ZWiNGEl/DilG Architekten & Stadtplaner

Architekten-, Ingenieurkammern und das Bundesbauministerium möchten die durchgehende Digitalisierung der Projektvorbereitungs-, Planungs-, Bau-, Betriebs- und Nutzungsphase schnell voranzutreiben. Dabei scheint die Entwicklung und Einführung von Building Information Modeling (BIM) als Methode der Planung und Realisierung unverzichtbar.

CAD-Softwarehersteller preisen allenthalben ihre „vollumfänglich BIM-fähige Software“ an und versprechen damit eine viel effizientere Planung. Einzelne Architektur- und Ingenieurbüros werben mit ihren Fähigkeiten, BIM einzusetzen und stellen die Vorteile für Planer und Bauherr plakativ positiv dar.

Trotzdem gibt es bei den Architekten und Ingenieuren aus unterschiedlichen Gründen noch erhebliche Vorbehalte gegen BIM als Planungsmethode. Die einen fürchten die Veränderungen im Planungsprozess mit zusätzlichen Kosten für Software, Hardware und Schulung, andere sehen in vorprogrammierten Detailbaukästen und „Planen aus der Datenbank“ bereits den Anfang vom Ende unserer individuellen Baukultur.