Neue Standards - Zehn Thesen zum Wohnen / Neues Museum Nürnberg

Neue Standards - Zehn Thesen zum Wohnen

Dienstag, 4. April 2017 um 19.00 Uhr
Neues Museum Nürnberg, Klarissenplatz, 90402 Nürnberg
Veranstalter: Neues Museum Nürnberg, BDA Bayern
Ausstellung bis 7. Mai 2017

Eine Ausstellung des Bund Deutscher Architekten BDA und des Deutschen Architektur Zentrums DAZ. Eine Kooperation des Neuen Museums mit dem Bund Deutscher Architekten BDA Kreisverband Nürnberg, Mittel-/Oberfranken

Es sprechen:
Dr. Eva Kraus, Direktorin Neues Museum Nürnberg
Kai Koch, Vizepräsident des BDA, Berlin / Hannover
Prof. Lydia Haack, Landesvorsitzende BDA Bayern
Dr. Anja Prölß-Kammerer, SPD-Fraktionsvorsitzende der Stadt Nürnberg

Einführung in die Ausstellung
Dr. Olaf Bahner, Bund Deutscher Architekten, Berlin

Begleitveranstaltung:
Welche Standards brauchen wir zum Wohnen?

Die aktuelle Wohnungsbaudebatte und die damit verbundene Frage, wie wir in Zukunft wohnen wollen und können, nimmt der Bund Deutscher Architekten BDA zum Anlass für seine Ausstellung Neue Standards. Zehn Thesen zum Wohnen. In zehn Thesen plädieren Architektinnen und Architekten dafür, die starke Fokussierung auf technische Standards und regulative Vorgaben gegen die Chance auf eine Dikussion um die Qualität des Wohnens einzutauschen; sie stehen ein für ein Wohnen, das sich auf Essenzielles besinnt und reich an Atmosphäre ist, für ein kompaktes Wohnen mit angepassten Raumstrukturen, für eine Verdichtung als Möglichkeit städtischen Lebens; für ein bezahlbares Wohnen, für Möglichkeiten, wie Menschen am Werden ihrer Stadt beteiligt werden können. Die Ausstellung versteht sich als Plädoyer für einen Perspektivwechsel im Wochnungsbau, der sich von Standardvorgaben löst und einen Diskurs über ein zukunftsweisendes Wohnen eröffnet.

Mit Unterstützung von Schnitzer&