Vortragsreihe Nachhaltige Bodennutzung / TU München

Der Lehrstuhl für Baukonstruktion und Baustoffkunde der TU München lädt zur Vortragsreihe „Nachhaltige Bodennutzung“ ein, die im Sommersemester 2017 immer donnerstags zum gleichnamigen Seminar veranstaltet wird.

Vortragsreihe Nachhaltige Bodennutzung
Abschließende Podiumsdiskussion - Stecken die Potenziale im Boden?

Donnerstag, 20. Juli 2017 um 18.30 Uhr
TU München, Vorhoelzer Forum, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: TU München, Fakultät für Architektur
Lehrstuhl für Baukonstruktion und Baustoffkunde

Prof. Dr. Alain Thierstein, TU München, Fakultät für Architektur
Christian Stupka, GIMA, München
Tim v. Winning, Baubürgermeister Stadt Ulm
Moderation: Dr. Thomas Welter, Bundesgeschäftsführer BDA, Berlin

Verpflichtet Bodeneigentum, wie es Art. 14 Abs. 2 Grundgesetz postuliert? Wenn ja, zu was und an wen richtet sich diese Pflichtigkeit? Auffällig ist, dass es in Deutschland an einer „land policy“ mangelt, die einen übergreifenden Gesamtrahmen für die Nutzung des Bodens gibt. Viele Staaten haben ein solches Grundsatzdokument mit Aussagen zu Gemeinwohlorientierung und Maßnahmen gegen Bodenspekulation. Welche Folgerungen ergeben sich für die Innenentwicklung? Wäre Stadtplanung einfacher, wenn es statt privatem Bodeneigentum nur Bodenleasingsysteme gäbe?

Die Vortragsreihe behandelt stadträumliche, ökonomische, juristische, soziologische und fiskalische Aspekte des Themenkomplexes und stellt Ideen und Strategien für eine zukunftsfähige nachhaltige und gerechte Bodennutzung zur Diskussion.

Mit Unterstützung von Schnitzer&

Foto: bodensteinerfest