Symposium „Android Paranoid“ und Rauminstallation „Metropolitan Fictions“ von plan A


Android Paranoid

Am 24. Februar 2015 fand im Rahmen der Designwoche Munich Creative Business Week MCBW 2015 das internationale Symposium „Android Paranoid - Architecture, invisibility and digital culture“ statt, veranstaltet von plan A in Kooperation mit der Architekturzeitschrift Baumeister. Über 250 Personen hatten sich für die von Nadin Heinich kuratierte Veranstaltung in der Alten Kongresshalle, dem Hotspot der MCBW, angemeldet, angesichts der zahlreichen Parallelveranstaltungen ein großer Erfolg.

Die Besucher erwartete ein langer Abend mit interessanten Referenten und einer spannenden Mischung aus bildgewaltigen Zukunftsvorträgen, intensiver Musik und einer Filmvorführung des extra für diesen Anlass produzierten Beitrages.

Teilnehmer des Symposiums waren: Kristoffer Gansing, Direktor transmediale, Berlin - Florian Rötzer, Journalist, Gründer und Chefredakteur des Online-Magazins Telepolis, München - Daniel van der Velden, Metahaven, Design und Research studio, Amsterdam - Dr. Jan Willmann, Gramazio Kohler Architekten, ETH Zürich und Liam Young, Architekt, speculative Thinker, Princeton, AA, London.

In der begleitenden Rauminstallation „Metropolitan Fictions“, inszeniert von der Architektin Nadine Zinser-Junghanns, wurden Filme von Andrey Yagubsky (Moskau) und Liam Young (London) gezeigt.

Siehe auch Ankündigung zum Symposium „Android Paranoid“
Webseite plan A zum Symposium „Android Paranoid“

Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center