Sponsored by GRAPHISOFT - Baumeister Academy entschieden


Baumeister Academy
Die Jury der Baumeister Academy hat entschieden: Am 15. Februar 2014 starten die Studierenden Angelika Hinterbrandner von der TU Graz und Martino Libisch von der TU Wien ihre Praktika bei MVRDV in Rotterdam und unserem Kunden Jürgen Mayer H. in Berlin. Graphisoft und die Architekturzeitschrift Baumeister vermittelten die Bewerber an die Architekturbüros und finanzieren ihnen für sechs Monate einen Praktikumsplatz. Einstiegshürde für die Baumeister Academy war in dieser ersten Runde vor allem eine kreative Idee zum Thema "Zukunft der Stadt".

Angelika Hinterbrandner von der TU Graz überzeugte die Jury und MVRDV mit einer Utopie für eine ideenreichere Metropole. Eine leere Hülle schlägt sie vor, die "das Alte im Blick behält", jedoch die Menschen in der Stadt zur freien Gestaltung einlädt. Urbanität als Co-Kreation sozusagen. Jürgen Mayer H. entschied sich für Martino Libisch von der TU Wien. Dessen Idee: eine transurbane Standleitung, die zum spontanen Dialog zwischen Metropolen irgendwo auf der Welt einlädt. Konkret: In Wien steht ein Telefon. Wer abnimmt, wird mit einem Gesprächspartner in, zum Beispiel, Manila verbunden. So sollen ungeplante Begegnungen zwischen Menschen überall auf der Welt entstehen.

Die nächste Möglichkeit für ein Praktikum im Rahmen der Baumeister Academy besteht in den Sommersemesterferien 2014 (ab 15. Juli 2014). In der zweiten Runde gibt es Praktikumsplätze bei Fender Katsalidis Architects in Melbourne und Coop Himmelb(l)au in Wien (Praktikumsdauer jeweils sechs Monate). Die Bewerbung für die zweite Runde ist ab Februar 2014 möglich.

Abbildung: Stegreif Martino Libisch