GRAPHISOFT unterstützt Architekturwoche A6 des BDA Bayern


Architekturwoche A6

München, Januar 2014 - Wer ernten will, muss säen; wer etwas erreichen will, muss etwas dafür tun. Die 6. Architekturwoche in Bayern knüpft von 16. bis 24. Mai 2014 mit Vorträgen, Diskussionen, Führungen, Studentenwettbewerben und Kunstaktionen unter dem Motto "dicht säen" an das archaische Bild des Bauern an, der auf dem Feld die Saat für die nächste Ernte ausstreut. In Aschaffenburg, Augsburg, Erlangen, Fürth, Kempten, München, Nürnberg und Regensburg wird "Dichte" in vielfältigen Veranstaltungen als Lebensform des Miteinanders greifbar.

A6 - Sechste Architekturwoche Bayern
"dicht säen"

Vom 16. bis 24. Mai 2014
Aschaffenburg, Augsburg, Erlangen, Fürth, Kempten, München, Nürnberg
Veranstalter: Bund Deutscher Architekten BDA Bayern
Realisierung mit Unterstützung von GRAPHISOFT und der AIC Architekten Ingenieur Consult KG

Die Architekturwoche will Fachpublikum und breite Öffentlichkeit gleichermaßen ansprechen: Bewohner von dicht besiedelten Städten ebenso wie Menschen, die in immer stärker zersiedelten Regionen leben. Wie viel Nähe kann, will, muss man in städteplanerischer, architektonischer und nachbarschaftlicher Hinsicht aushalten? Das Thema "Dichte" hat eine hohe gesellschaftliche Relevanz, beschäftigt Fachleute wie Laien und weckt Emotionen. Was für die einen Kontakt und Vielfalt bedeutet, ist für den anderen Enge und Ärgernis. Im Dialog mit allen Beteiligten: Städten und Gemeinden, jungen und alten Bürgern, öffentlichen und privaten Akteuren. "Dichte" als Lebensform und Zukunftsmodell des Miteinanders bietet Chancen, Stadt und Land neu zu entdecken und zu definieren - eine langfristige Zukunftsaufgabe für Architekten, Stadtplaner und Politiker.

Die A6 beginnt bayernweit am Freitag, 16. Mai 2014. In München bietet das traditionsreiche Kino am Sendlinger Tor den Rahmen für die glanzvolle Eröffnung. Vom Kino führt ein "roter Steg" zum Zentrum der A6: Entlang der Herzog-Wilhelm-Straße wird das Münchner Herz der Architekturwoche schlagen Am Samstag, 24. Mai 2014 findet im alten Posthochhaus am Nürnberger Bahnhof die bayernweite Abschlussveranstaltung des BDA Landesverband und aller Kreisverbände statt.

Ein Rückblick

2002 veranstaltete der BDA Landesverband Bayern die Erste Architekturwoche A1 in München. Sie war Auftakt für ein Veranstaltungskonzept das seither im 2-Jahresrythmus (ab 2010 im 3-Jahresrhythmus) mit unterschiedlichen Themen durchgeführt wird. Seit 2004 werden die Architekturwochen auch in Augsburg, Nürnberg, Würzburg, Regensburg und weiteren Orten in allen Kreisverbänden veranstaltet.

Die Kernaufgabe des BDA, die Qualität des Planens und Bauens in Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt zu fördern, kann nur gelingen, wenn Architekten stärker in die Öffentlichkeit wirken, Interesse und kritisches Bewusstsein für Architektur und Baukultur stärken und Architektur zum lebendigen Bestandteil der Kultur machen. Dies ist auch das Ziel der Architekturwochen. Die große Resonanz bestätigt das Konzept. Seit nunmehr 10 Jahren sind wir gemeinsam mit GRAPHISOFT Hauptsponsor der Architekturwochen des BDA Bayern.

Link + Archiv:
www.architekturwoche.org

Themen der bisherigen Architekturwochen:
A1 2002 - Qualität der Stadt
A2 2004 - Stadt im Fluss
A3 2006 - Geld Macht Schön
A4 2008 - Zeitmaschine Architektur
A5 2010 - Umbruch. Abbruch. Aufbruch