Die Studierenden der Hochschule Coburg, Fakultät Design, Fachbereich Architektur laden ein zur Dienstagsreihe. Wir freuen uns, dass wir die Veranstaltungsreihe auch in diesem Semester wieder unterstützen können.

Dienstag, 13. Mai 2014 um 19.00 Uhr
Hochschule Coburg, Fachbereich Architektur, Audimax, Am Hofbräuhaus 1a, 96245 Coburg
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam "Dienstagsreihe"
Referent: Sven Fröhlich, AFF Architekten, Berlin

Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

AFF wurde 1999 von Absolventen der Bauhaus-Universität in Weimar gegründet. In der Tradition des Werkstattgedankens stand die Idee im Vordergrund, ein Büro zu gründen, das unter Vereinigung von engagierten Architekten charaktervolle Baukunst hervorbringt. Sie entsteht als Produkt einer Teamarbeit. Die Arbeit des Teams basiert auf dem Verständnis von Architektur als etwas objekthaftem. AFF hinterfragt, in welchem Verhältnis das Objekt zu seinem Ort und zum Charakter seiner Aufgabe steht. In der unendlichen Vielfalt von Möglichkeiten und Anforderungen werden Vorhandene Dinge aufgegriffen, um auf unterschiedlichste Weise deren spezifische Eigenarten und Traditionen herauszufiltern. Dabei sind Spaß an der Beobachtung und Umsetzung sowie die frische der Interpretationen ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit. Die Langeweile im Objekt stellt für aff einen unerträglichen Zustand dar. So definiert sich die inhaltliche Orientierung des Büros über eine Entwurfsstrategie der Interpretation und Verwendung von Metaphern. Der Entwurfsprozess richtet sich nach der jeweiligen Idee, die aus der Beobachtung und Analyse unterschiedlicher Qualitäten entwickelt wurde und formuliert sie im FLuss stetig aus. Gebräuchliche Typologien und Formen werden dabei ständig in Frage gestellt und mit zeitgenössischen Anforderungen abgeglichen.

Alle weiteren Termine:

e
Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite.
Wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, wie in unserer Cookie-Policy angegeben.