DETAIL Kongress „BIM im Bauwesen - Planungsprozesse im Wandel“ in München


BIM Kongress Logo

Die Digitalisierung hält Einzug in die Bauplanung und -ausführung. Building Information Modeling, kurz BIM, ist hierbei ein wesentlicher Motor. Doch was verbirgt sich hinter der BIM-Entwurfs- und Planungsmethode? Wie funktioniert sie in der Realität? Und was bedeutet die Umstellung auf BIM für Ihre Arbeitsprozesse im Büro und auf der Baustelle?

Hierzu veranstaltet DETAIL am 27. November 2014 den halbtägigen Kongress "BIM im Bauwesen - Planungsprozess im Wandel". Die Veranstaltung vermittelt die wichtigsten Grundlagen zum Thema und gibt einen Überblick über Möglichkeiten und Chancen, die eine BIM-basierte Planung bietet.

Building Information Modeling ist seit mehreren Jahren ein gesetzter Begriff in der Planung und interdisziplinären Abwicklung von Bauprozessen. Die Einführung der BIM-basierten Prozesse ist in vollem Gang und politisch gewollt. Daraus resultieren drastische Veränderungen für alle am Bau Beteiligten - denn richtig eingesetzt werden viele kostenrelevante Entscheidungen bereits in der Entwurfsphase getroffen. Damit sind sowohl Architekten und Planer als auch die Unternehmen gefragt und gefordert, sich mit dem Thema BIM-basierte Planung auseinanderzusetzen.

Anhand von Fachvorträgen und Erfahrungsberichten internationaler Architekturbüros, die BIM-Prozesse erfolgreich für ihre Projekte nutzen, sollen im Rahmen des Kongresses Antworten auf die dringlichsten Fragen rund um das Thema BIM gegeben werden. Ein persönlicher Austausch mit Teilnehmern und Experten ist nach den Vorträgen beim gemütlichen Get Together möglich.

Kooperationspartner sind das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP, die TU München und der BVBS-Bundesverband Bausoftware e.V., den Kongress unterstützen Autodesk, ComputerWorks, GRAPHISOFT und Nemetschek Allplan.

Donnerstag, 27. November 2014 von 13.00 Uhr bis 20.00 Uhr
TU München, Immatrikulationshalle, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: DETAIL

Moderation:
Martin Schuff, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Bausoftware e.V.

13.00 Uhr - Einlass

13.45 Uhr - Begrüßung und Einführung

14.00 Uhr - Building Information Modeling - eine wegweisende Technologie für das Bauwesen des 21. Jahrhunderts
Prof. Dr.-Ing. André Borrmann, Lehrstuhl für Computergestützte Modellierung und Simulation, TU München

14.25 Uhr - BIM - benefits and challenges for architecture firms: an example of a transition from 2D to BIM
Neil Marshall, Director BIM, The Design Buro Ltd, Rugby, Großbritannien (Vortrag in Englisch)

14.50 Uhr - Prozesshaftes Planen mit BIM - Architektenrecht und Planerpflicht
RA Sebastian Büchner, Oppler Hering Rechtsanwälte PartGmbB, München

15.15 Uhr - Am Anfang war die Wand - im Team in Richtung BIM
Michael Willimek, Brechensbauer Weinhart + Partner Architekten, München

16.10 Uhr - Wege aus dem Planungschaos - Warum BIM für die Öffentlichen Bauten?
Annette v. Hagel, Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Berlin

16.35 Uhr - Zukunft Planer: Der BIM Manager
Jakob Przybylo, Dipl.-Ing. MAS CAAD (ETH), Arch. Fachbereichsleiter BIM+Digital Optimization, Obermeyer Planen + Beraten

17.00 Uhr - Neue Werkzeuge für intelligente BIM-basierte Bauprodukte richtig eingesetzt
Johannes Reischböck, BimObject, München/Malmö

17.25 Uhr - Horizontale Integration der Planungsmethode BIM - Denken im Ganzen
Dirk Hennings, wörner traxler richter, Frankfurt am Main

17.50 Uhr - BIMiD - BIM Referenzobjekt in Deutschland
Thomas Kirmayr, Dipl-Wirtschaftsing. (FH), Gruppenleiter Raumklimasysteme, Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP, Holzkirchen

18.15 Uhr - Abschluss / Zusammenfassung

18.30 Uhr - Get Together

ca 20.00 Uhr - Ende der Veranstaltung

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Weitere Informationen, das ausführliche Programm und die Anmeldung finden sie hier: www.detail.de/bim-kongress