„Unentdeckte Moderne in Niederbayern - Willibald Zeilhofer“ in Dingolfing


Willibald Zeilhofer

Der BDA Kreisverband Regensburg-Niederbayern-Oberpfalz lädt ein zur Eröffnung der Ausstellung

Unentdeckte Moderne in Niederbayern
Willibald Zeilhofer

Donnerstag, 3. Juli 2014 um 19.00 Uhr
Bruckstadel, Fischerei 9, 84130 Dingolfing
Veranstalter: BDA Kreisverband Regensburg-Niederbayern-Oberpfalz
Bis 17. Juli 2014

Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

Die Architektur der Nachkriegsmoderne erfährt noch nicht die Aufmerksamkeit, die ihr gebührt. Im Gegenteil! Sie sieht sich im Moment einem vehementen Sanierungsdruck ausgesetzt. Um auf die wertvollen architektonischen Veränderungsprozesse der Nachkriegsmoderne hinzuweisen, ist das in der Ausstellung dargestellte Werk Willibald Zeilhofers besonders bemerkenswert.

Im Ausstellungskatalog heißt es hierzu: "Mit Willibald Zeilhofer, einer Persönlichkeit, die sich mit unermüdlichem Engagement für den baulichen Ausdruck der Gesellschaft und die Anliegen seines Berufsstandes einbringt, einem Architekten, der sich mit Leidenschaft und Kampfgeist seiner Berufung zur Architektur hingibt, wird nicht unerwartet die Spurensuche nach Urhebern einer architektonischen Moderne in den Regionen eröffnet."

Der heute 76jährige Architekt, seit vielen Jahren GRAPHISOFT-Kunde, ist ein Zeitzeuge, den man über das Baugeschehen der Nachkriegsjahre befragen kann. Er war aktiv in die Diskussion der Zeit involviert und hat einen sehr eigenständigen Beitrag zum Architekturgeschehen der 60er und 70er Jahre in Bayern geliefert. Anhand seiner Persönlichkeit setzt der BDA mit Willibald Zeilhofer den Anfang, die Geschichte der modernen Architektur in Bayern genauer zu untersuchen.