Graue Energie zählt: „Addition statt Abbruch“ für das Gesundheitshaus Dachauerstraße


Graue Energie zaehlt

Unter dem Motto "Graue Energie zählt" *** fordert der Verein "Graue Energie n.e.V." in einer öffentlichen Petition "Addition statt Abbruch" für das Gesundheitshaus in der Münchner Dachauerstraße 90. Initiator der Aktion ist der Münchner Architekt Muck Petzet, Generalkommissar des deutschen Beitrags zur 13. Internationalen Architekturausstellung La Biennale di Venezia 2012.

Erfolgreiche Strategien und Lösungsansätze, die im Deutschen Pavillon in Venedig unter dem Titel "Reduce / Reuse / Recycle" an 16 Beispielprojekten exemplarisch gezeigt wurden, können und müssen laut Petzet und seinen Mitstreitern auch für das Münchner Projekt "Gesundheitshaus Dachauerstraße" umgesetzt werden. Dass die energetische Verbesserung, Sanierung und Ergänzung des Bestands und damit die Sicherung seines historischen, sozialen, ökonomischen und ökologischen Werts eine ernsthafte und kostengünstige Alternative darstellt, hat Prof. Muck Petzet mit seinen Studenten im Rahmen von Studienarbeiten im Wintersemester 2012/13 an der Architekturfakultät der TU München untersucht und nachgewiesen.

Ungeachtet dessen läuft derzeit ein Realisierungswettbewerb für einen Neubau, der den kompletten Abriss des voll funktionsfähigen Bestandes aus den 60er Jahren vorsieht. Die Petition "Graue Energie zählt" fordert vom Baureferat der Landeshauptstadt München als Ausloberin ein geändertes Wettbewerbsverfahren, das eine Erhaltung und Ergänzung des Bestands ermöglicht und dabei die Energiebilanzen der Gebäude einschließlich ihrer Herstellung berücksichtigt.

Hier geht es zur Petition "Graue Energie zählt":
www.change.org/de/Petitionen/graue-energie-zaehlt

Das Anliegen von "Graue Energie n.e.V."
www.change.org/de/Organisationen/graueenergie

Deutscher Beitrag "Reduce / Reuse / Recycle"
www.reduce-reuse-recycle.de

*** Mit "grauer Energie" wird die Summe aller für die Herstellung und Lieferung von Produkten aufgewendeter Energien bezeichnet.