Buchvorstellung „Kleine Kirchen“ von Franz Lichtblau


Kirchen Lichtblau

Der Kunstverlag Josef Fink lädt ein zur Buchvorstellung

Kleine Kirchen von Franz Lichtblau
Eine Werkliste

Dienstag, 1. Oktober 2013 um 19.00 Uhr
Evang.-Luth. Emmauskirche München-Harlaching
Laurinplatz 12, 81545 München
Straßenbahn, Linien 15 und 25, Haltestelle Authariplatz (3 Gehminuten)
U-Bahn, Linie 1, Haltestelle Mangfallplatz (12 Gehminuten)
Einladung und Programm, um Anmeldung wird gebeten

Große, repräsentative Gotteshäuser sind die Ausnahme. Nach dem Zweiten Weltkrieg bauten die evangelischen Christen in Bayern zumeist kleine, liturgieorientierte Kirchen. Die Gemeinden waren überschaubar, die Mittel bemessen. Viel Zustimmung fanden und finden die kleinen Kirchen von Franz Lichtblau. Harmonisch fügen sie sich ein in die Alltagswelt und lassen doch das nicht Alltägliche ahnen, das in ihnen geschieht.

Das vorliegende Buch bietet eine Werkliste der 44 Kirchen des Münchner Architekten. Sehr persönliche Hinführungstexte, gut lesbare Grundriss-Zeichnungen und über 100 vor allem farbige Abbildungen vermitteln einen differenzierten Einblick in die Thematik. Im Essay-Teil des Buches gehen namhafte Zeitzeugen dem Wesen des Gottesdienstes, der protestantischen Kirchbau-Geschichte insgesamt und der Bedeutung von Kunst im liturgischen Raum nach.

Kleine Kirchen von Franz Lichtblau
Eine Werkliste
Andreas Hildmann (Hg.)
160 Seiten, 130 Abbildungen, Format 23 x 25 cm
ISBN 978-3-89870-832-6
Kunstverlag Josef Fink, 15 Euro
www.kunstverlag-fink.de