„Unentdeckte Moderne in Niederbayern - Willibald Zeilhofer“ in Landshut


Willibald Zeilhofer

Der BDA Kreisverband Regensburg-Niederbayern-Oberpfalz lädt ein zur Eröffnung der Ausstellung

Unentdeckte Moderne in Niederbayern
Willibald Zeilhofer

Donnerstag, 26. September 2013 um 19.00 Uhr
Rathaus, Rathausfoyer, Altstadt 315, 84028 Landshut
Veranstalter: BDA Kreisverband Regensburg-Niederbayern-Oberpfalz
Bis 20. Oktober 2013

Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Seit langem ist es ein großes Anliegen des BDA Bayern, die über hundertjährige Geschichte der Organisation und seiner Mitglieder zu erforschen, die einen wesentlichen Anteil an der Architektur-Moderne in Bayern stellt. Mit einer Ausstellung und Publikation über den Architekten Willibald Zeilhofer möchte der BDA Kreisverband Regensburg-Niederbayern-Oberpfalz den Anfang setzen, die Geschichte und die Bautätigkeit der BDA-Mitglieder zu untersuchen. Hier ist die ideale Situation gegeben, eine herausragende Architektenpersönlichkeit zu haben, die überregional tätig war und auch international rezipiert wurde. Dennoch ist sein Schaffen heute in Vergessenheit geraten und nur den Kollegen in der Region ein Begriff.

Der heute 76jährige Architekt, seit vielen Jahren GRAPHISOFT-Kunde, ist ein Zeitzeuge, den man über das Baugeschehen der Nachkriegsjahre befragen kann. Er war aktiv in die Diskussion der Zeit involviert und hat einen sehr eigenständigen Beitrag zum Architekturgeschehen der 60er und 70er Jahre in Bayern geliefert. Anhand seiner Persönlichkeit setzt der BDA mit Willibald Zeilhofer den Anfang, die Geschichte der modernen Architektur in Bayern genauer zu untersuchen.