„Alte Meister - Junge Geister“ in der Architekturgalerie


Alte Meister Junge Geister

Die Architekturgalerie München e.V. lädt ein zur Eröffnung der Ausstellung

Alte Meister - Junge Geister
15 Häuser für je eine Familie

Donnerstag, 25. Juli 2013 um 19.00 Uhr (Vernissage)
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Es sprechen Florian Nagler und Nuyken von Oefele
Bis 10. August 2013

Montag, 29. Juli 2013 um 19.00 Uhr (Lesung)
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Lesung mit Wolfgang Bachmann aus "Drinnen"
"77 Beobachtungen zwischen Tür und Angel"

Mittwoch, 31. Juli 2013 um 19.00 Uhr (Gesprächsabend)
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Mit Carlo Baumschlager, Florian Nagler, Baumstark Bielmeier, nbundm*, Nuyken von Oefele und Markus Julian Mayer

Die Architekturgalerie wird unterstützt von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Im Wintersemester 2012/13 entstanden während des Seminars "Typologien" am Lehrstuhl für Entwurfsmethodik und Gebäudelehre, Professor Florian Nagler, Technische Universität München, Zeichnungen zu 12 Einfamilienhäusern. Die zugehörige Ausstellung entstand zusammen mit den Architekten Nuyken von Oefele, die im Frühjahr 2013 den Förderpreis der Stadt München erhalten haben. Es ergab sich die Idee, das von den Preisträgern entworfene Haus in Reichersbeuern zusammen mit Häusern zweier weiterer junger Büros in gleicher Manier zu zeichnen wie im Seminar und alle 15 Häuser gemeinsam auszustellen. Als Architekten sind unter anderem vertreten Theodor Fischer, Sep Ruf, Max Ott oder Peter Buddeberg. Mit Nuyken von Oefele, nbundm sowie Baumstark Bielmeier Architekten spannt sich der Bogen zu heute.

Der Titel "Alte Meister - Junge Geister" fasst die unterschiedlichen Positionen der Architekten und deren Perspektiven zusammen und zeigt die verschiedenen Haltungen beim Bau von Einfamilienhäusern im Wandel der Zeit. Der Diskussionsabend soll auch die Hintergründe und die Arbeitsbedingungen der Architekten damals und heute zur Sprache bringen.