Sportliche Architekten bei den GAM open 2011 in Oberstaufen


Veranstaltung, Sponsoring

Sportliche Architekten bei den GAM open 2011 in Oberstaufen

GAM open 2011 und 3. Hotelarchitekturkongress "Taler ohne Stern"

München/Oberstaufen, 18. Februar 2011 - Vom 10. bis 13. Februar 2011 fanden im bayerischen Allgäu in der Skiarena Steibis die siebten deutschen Ski- und Snowboard-Meisterschaften der Architekturszene statt, die GAM open. Rund 200 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, England und Holland trafen am vergangenen Wochenende in Oberstaufen ein.

GAM open 2011

GRAPHISOFT und seine Partner unterstützen die GAM open 2011 als Sponsor

Die GAM open fanden 2011 zum ersten Mal in Oberstaufen statt. Den Auftakt bildete am Donnerstagabend ein leckeres Kässpatzen-Essen, diese Jahr auf der neuen und durch ihr Design bestechenden Alpe Hohenegg. Dort trafen sich die ersten Teilnehmer, um die GAM open 2011 gemeinsam einzuläuten. Anschließend an das Essen sah man einige Stirnlampen über den Waldweg und die Pisten huschen und alle trafen gesund und unverletzt im Tal ein.

Der Freitag startete mit dem eintägigen Hotelarchitekturkongress "Taler ohne Stern". Internationale Referenten sprachen über Hotelkonzepte, die sich nicht an einer Sterne-Klassifizierung orientieren. Es sprachen: Marisa Feuerstein, Architektenteam ARGE Sursass (Schweiz); Julia Erdmann, Stephen Williams Associates (Hamburg); Armin Tittel, Alpstein Architekten (Immenstadt); Michael Obrist, feld72 (Wien); Anna Worzewski, Matteo Thun & Partner (Mailand); Astrid Piber, UN Studio (Amsterdam) sowie Tom Lloyd, PearsonLloyd Design Ltd. (London).

Rennrodel Uebergabe
Der Samstag stand ganz im Zeichen der siebten deutschen Architektenmeisterschaften. Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein begrüßten die knapp 100 Starter. Leider hatte der Schnee unter dem tollen Wetter der letzten Woche leiden müssen, dennoch war die Rennstrecke in einwandfreiem Zustand und einem klasse Rennen stand nichts mehr im Weg.

Traditionell starteten die Snowboard Damen. Hier konnte Steffi Krug (Merz Objektbau ll, Aalen) mit einer Gesamtzeit von 1:37,00 Min. den Sieg in aller Ruhe einfahren. Ihre Konkurrenz blieb in diesem Jahr zu Hause. Es folgten die Ski Damen: Heidi Wolf (Wolf Gebäudeplanung, Heidenheim) siegte mit einer Gesamtzeit von 53,30 Sek. 1,31 Sek. vor Katharina Schmidt (Bergblau Architektur und Design, Grassau) und Silvia Schröder (Pezzo per Pezzo, München). Im Anschluss starteten die Snowboard Herren: Mit 1:06,19 Min. siegte Agilolf Bachner (Merz Objektbau l, Aalen) mit 0,47 Sek. vor Simon Habel (Alpstein ll, Immenstadt) und 7,78 Sek. vor Peter Schmucker (Schmucker und Partner, Mannheim). In der Disziplin Ski Herren siegte Moritz Wolf (Wolf Gebäudeplanung, Heidenheim) mit 51,19 Sek. 0,44 Sek. vor seinem Bruder Felix Wolf (Wolf Gebäudeplanung, Heidenheim) und 0,80 Sek. vor Sebastian Blank (Alpstein l, Immenstadt). Mit dem sehr guten Abschneiden in allen vier Disziplinen, konnte sich das Team Alpstein l aus Immenstadt mit über 5 Sekunden Vorsprung den Sieg in der Büromeisterschaft sichern. Die folgenden Plätze wurden von Wolf Gebäudeplanung aus Heidenheim und Merz Objektbau l aus Aalen belegt.

Die Preise zur Siegerehrung wurden von Object Carpet, GRAPHISOFT, Hotel Bergkristall Oberstaufen sowie vom Deutschen Jugendherbergsverband Bayern und Meckatzer zur Verfügung gestellt.

Ideengeber und Veranstalter des Kongresses und der GAM open ist die ap35 GmbH, Agentur für Architecture Management & Relationship Marketing, aus Ulm.

www.gam-open.de
Fotos: ap35, Martin Schnitzer