buildingSMART Forum 2010: Fundamentaler Wechsel im Planungs- und Bauprozess


BIM

buildingSMART Forum 2010: Fundamentaler Wechsel im Planungs- und Bauprozess

München/Berlin, Oktober 2010 - Von einem "Paradigmenwechsel", der erfolgen muss, spricht Siegfried Wernik vor den rund 130 Teilnehmern beim 14. buildingSMART Forum am 29. September 2010 im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung in Berlin. Für Wernik und seine Kollegen im Büro Léon Wohlhage Wernik Architekten sind modellorientiertes Arbeiten und das Denken in Gebäudemodellen Alltag. Er wundert sich, dass er darüber noch Vorträge halten soll. In seinem Büro ist eine Zeichnung "nur noch die Ableitung aus dem 3D-Gebäudemodell". Die Objekte darin werden zur einzigen, zentralen Datenquelle; das macht die Planung transparent und effizient. Das Büro Léon Wohlhage Wernik Architekten bearbeitet seine Projekte mit ARCHICAD von GRAPHISOFT unter der Prämisse:

"Konsequent im 3D Gebäudemodell denken, um Zeichnungen nur noch daraus abzuleiten …"

Tatsächlich findet in der Branche ein Umdenken statt. Das Thema BIM (Building Information Modeling) nimmt bei den Planern heute einen größeren Raum ein als je zuvor. Genauso, wie auch die Hersteller der Planungswerkzeuge seit einigen Jahren offensiv auf BIM fähige Tools setzen. Vorreiter dieser Entwicklung ist GRAPHISOFT mit ARCHICAD, das schon seit jeher modellbasiertes Arbeiten ermöglicht.

Selbstverständlich ist die objektorientierte Arbeitsweise dennoch lange nicht. Seit mehr als 14 Jahren arbeiten deshalb die Mitglieder der buildingSMART Initiative an der Definition und Entwicklung spezifischer Methoden und Schnittstellen zur durchgängigen Nutzung digitaler Bauwerksmodelle.

Weitere Informationen zu buildingSMART: www.buildingsmart.de

buildingSMART Forum

Fotos : Heike Kappelt, txt&pr, München

Über GRAPHISOFT

GRAPHISOFT® war vor über 25 Jahren Pionier bei der Entwicklung des Virtuellen Gebäudemodells™ und ist heute ein führender Hersteller von Lösungen rund um das BIM (Building Information Model). GRAPHISOFT ermöglicht es weltweit über 100.000 Anwendern, ihre Projekte modellbasiert zu entwerfen und garantiert ihnen damit nicht nur eine größere Planungsqualität und optimierte Abläufe im Bauprozess, sondern auch eine signifikante Kostendämpfung bei der späteren Nutzung von Gebäuden. GRAPHISOFT und ARCHICAD sind eingetragene Warenzeichen der Graphisoft R&D Rt. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen zugehörigen Firmen.

Weitere Informationen zu GRAPHISOFT: www.graphisoft.de